Ossilesung

Die Ossilesung zieht weiter

28.12.2017 | Die ultimative Ossilesung
Schneeberg | Goldne Sonne

27.01.2018 | Die ultimative Ossilesung III
Stendal | Kaffeekult

10.02.2018 | Die ultimative Ossilesung
Bansin/Usedom | Haus des Gastes

28.07.2018 | Die ultimative Ossilesung II – Open Air
Kyritz | Klostergarten

04.08.2018 | Die ultimative Ossilesung – Best of
Ossischeune | Uenglingen (Stendal)

22.09.2018 | Die ultimative Ossilesung II
Schwerin | Thalia Buchhandlung

03.10.2018 | Die ultimative Ossilesung
Lübeck | Tonfink

05.10.2018 | Die ultimative Ossilesung
Wolfsburg | Hallenbad

24.11.2018 | Die ultimative Ossilesung
Brandenburg an der Havel | Bräuhaus Kneipe Pur

25.01.2019 | Die ultimative Ossilesung
Güstrow | Ernst Barlach Theater

18.10.2017 – Die Ossilesung zum Dritten

Am 18.10.2017 verwandelt sich der Lüneburger Salon Hansen zum dritten Mal in den VEB Literaturbetriebe. Die drei Poetry Slam & Literatur-Aktivisten Andre Bohnwagner, Dominik Bartels und Jörg Schwedler zeigen, dass die DDR mehr zu bieten hatte als Broiler, Trabis und Spreewaldgurken. Keine Ostalgie-Show. Mehr ein witziger und augenzwinkernder Rückblick auf die Kindheit als Pionier, das Älterwerden im wilden Westen und auf die Absurditäten und Unsinnigkeiten im Alltag. Dazu wird stilecht Pfeffi serviert und über die DDR philosophiert. Der Abend wird mit privaten Devotionalien und Bildern garniert. Und natürlich gibt es wieder gratis Pfeffi für Alle – das Kultgetränk aus dem wilden Osten.

Jörg Schwedler wurde 1977 in der Altmark geboren und schreibt seit der Jahrtausendwende Kurzgeschichten und Satire. Ob Lesebühne, Poetry Slam oder Stand-up-Comedy: Schwedler ist Storyteller. Er berichtet über alltägliche Situationen, gesellschaftliche Missgeschicke oder politische Absurditäten – mal laut, mal leise aber immer brüllend komisch. Auftritte gab es unter anderem hier: Thalia-Theater, Ohnsorg-Theater, Ernst-Deutsch-Theater, Alma Hoppe Lustspielhaus, PolittBüro, Kammerspiele, Volksbühne Berlin, Dockville Festival, Lunatic Festival, Wutzrock Festival und Wacken Open Air (W.O.A.).

André Bohnwagner hat es schon vor dem Mauerfall in den Westen geschafft. In seinen Texten verwebt er jedoch gerne Hinweise auf die Zeit davor und die Anpassungsschwierigkeiten nach der Wende. Oder wie er es formuliert: man bekommt zwar den Menschen aus dem Osten, aber eben nicht den Osten aus dem Menschen. Wie viel in seinen Texten autobiografisch ist, ist zwar nicht immer klar, aber immer unterhaltsam. Seit 2009 ist er auf Poetry Slams und als Gastautor bei Lesebühnen aktiv, wo er klassisches Storytelling mit trockenen Punchlines kombiniert. In den Jahren 2011, 2012 und 2013 war er Teilnehmer der Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam.

Dominik Bartels wurde im Dezember 1973 in den real existierenden Sozialismus hineingeboren. Da er im Osten Mecklenburgs aufwuchs, glaubte er über Jahre hinweg, dass die von der Staatsführung der DDR verteufelten kapitalistischen Erzfeinde die Polen seien. Bereits im Alter von 17 Jahren, verließ er das elterliche Haus. Es folgte eine einjährige Odyssee mit allerlei Jobs und verschiedenen Aufenthaltsorten. In dieser Zeit lebte er auch für einige Monate im nordirischen Derry. Mit über 1.000 Auftritten auf Lesebühnen, bei Poetry Slams und Einzellesungen gehört er zu den Schwergewichten der Live-Literatur.

18.10.2017 – Kunst & Frevel präsentiert:
DIE ULTIMATIVE OSSILESUNG III
Salon Hansen – Lüneburg – Einlass 19:30 Uhr
http://www.lesungen.info/
http://www.ossilesung.de

Vorverkauf:
Antiquariat Panorama (Am Sande 42)
Freiraum Lüneburg (Salzstraße 1)
AK 10,00 € / VVK: 8,00 €

André Bohnwagner

Andre BohnwagnerAndré Bohnwagner verteilt NPD-Broschüren an One-Night-Stands, trinkt Gin-Tonic nur ohne Gurke und betrachtet Männer mit gepflegten Vollbärten als seinen persönlichen Erzfeind. Und er schreibt darüber. Wie viel in seinen Texten autobiografisch ist, ist zwar nicht immer klar, aber immer unterhaltsam.

Seit 2009 ist er auf Poetry Slams und als Gastautor bei Lesebühnen aktiv, wo er klassisches Storytelling mit trockenen Punchlines kombiniert. In den Jahren 2011, 2012 und 2013 war er Teilnehmer der Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam. André ist festes Mitglied im Ensemble der Ultimativen Ossilesung.

Kunst & Frevel – Die Sexlesung
mit Monika Mertens, Kersten Flenter, André Bohnwagner & Jörg Schwedler
15.03.2017 – Einlass 19:30 Uhr – Salon Hansen – Lüneburg

Vorverkauf:
Antiquariat Panorama, Am Sande 42 / Ecke Am Berge
Freiraum Lüneburg, Salzstraße 1
AK 10,00 € / VVK: 8,00 €

foto: Romy Oberender

Dominik Bartels

Dominik Bartels

Dominik Bartels wurde im Dezember 1973 in den real existierenden Sozialismus hineingeboren. Da er im Osten Mecklenburgs aufwuchs, glaubte er über Jahre hinweg, dass die von der Staatsführung der DDR verteufelten kapitalistischen Erzfeinde die Polen seien. Bereits im Alter von 17 Jahren, verließ er das elterliche Haus. Es folgte eine einjährige Odyssee mit allerlei Jobs und verschiedenen Aufenthaltsorten. In dieser Zeit lebte er auch für einige Monate im nordirischen Derry.

Mit über 1.000 Auftritten auf Lesebühnen, bei Poetry Slams und Einzellesungen gehört er zu den Schwergewichten der Live-Literatur. Seit 2007 veranstaltet Bartels den Street Poetry Abend in Helmstedt, die größte regelmäßige Liveliteraturveranstaltung der Region. Im Juni 2011 gewann er den Web-Slam des Kultursenders ARTE. Bei den deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam in Dresden, erreichte er 2014 das Halbfinale der besten 30 Slam-Poeten. Bartels in Mitglied der ultimativen Ossilesung.

Micha ElGoehre schrieb mal über Bartels:
„Manche machen witzige Texte. Manche machen gewitzte Texte. Und manche machen kluge Texte. Dominik Bartels macht witzige, gewitzte, kluge Texte. Er ist die literarische eierlegende Wollmilchsau. Und er hat sehr schöne Lachfältchen.“

Kunst & Frevel – Die Jubiläumsshow – 7 Jahre Lesung, Comedy & Slampoetry
mit Wehwalt Koslovsky, Sebastian Hahn, Dominik Bartels & Jörg Schwedler
Wann: Samstag der 28.01.2017, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Wo: Salon Hansen
VVK/AK: 8,00 Euro / 10,00 Euro
VVK: Antiquariat Panorama, Am Sande 42 / Ecke Am Berge

web: www.dominik-bartels.de
foto: joerg schwedler

Neben zahlreichen Anthologien gibt es von Dominik Bartels folgende Bücher:
Blättersammlung (ISBN: 978-3-941552-29-6)
Black Taxi (ISBN: 978-3-941552-07-4)
Bruderkuss (ISBN: 978-3-941552-00-5)

Die Ossilesung unterwegs: Hannover, Braunschweig, Zinnowitz, Kyritz, Sömmerda, Bautzen, Lüneburg, Schneeberg

copy-of-pet-sitter-facebook-headerDer Termine für die ultimative Ossilesung flattatern nur so rein. Auch 2017 gibt es wieder ein paar illustre Termine. Aktuelle Infos gibt es immer auf www.ossilesung.de

06.06.2017 | Die ultimative Ossilesung – Zu Gast bei den Nachtbarden
Hannover | TAKTheater am Küchengarten

16.06.2017 | Die ultimative Ossilesung II
Braunschweig | Roter Saal

14.07.2017 | Die ultimative Ossilesung II
Zinnowitz (Usedom) | Haus Kranich

15.07.2017 | Die ultimative Ossilesung II
Zinnowitz (Usedom) | Haus Kranich

22.07.2017 | Die ultimative Ossilesung
– Open Air
Kyritz | Klostergarten

21.09.2017 | Die ultimative Ossilesung
Sömmerda | Dreysehaus

14.10.2017 | Die ultimative Ossilesung
Bautzen | Steinhaus

18.10.2017 | Die ultimative Ossilesung III
Lüneburg | Salon Hansen

28.12.2017 | Die ultimative Ossilesung
Schneeberg | Goldne Sonne

Die ultimative Ossilesung macht Halt in Lüneburg, Aschersleben, Krumke & Hannover

ossilesung-rueckblickDie ultimative Ossilesung zieht weiter durchs Land. Und sie hat sich schick gemacht. Gerade ist die neue Webseite online gegangen (www.ossilesung.de) und auch bei Facebook gibt es jetzt eine Seite.

Aktuelle Termine gibt es für Lüneburg, Aschersleben, Krumke und Hannover. Der Vorverkauft läuft wie üblich hervorragend. Wer auf eine Abendkassen-Lotterie keine Lust hat, findet für diese vier Veranstaltungen alle Infos zum Vorverkauf auf der neuen Seite. Weitere Termine sind geplant und künftig dann hier zu finden.

19.10.2016 – Die Fortsetzung der ultimativen Ossi-Lesung in Lüneburg

Die Ossi-Lesung
Die Literatur-Aktivisten Dominik Bartels, Andre Bohnwagner und Jörg Schwedler lesen nach ihrer erfolgreichen Show im letzten Jahr nun zum zweiten Mal satirische Geschichten über das Leben im ehemaligen Arbeiter- und Bauern-Staat. Die drei ostdeutschen Autoren verwandeln jeden Veranstaltungsort in den VEB-Literaturbetrieb, das Kombinat für Wortkunst oder in die LPG Satire. Sie zeigen, dass die DDR mehr zu bieten hatte als Broiler, Trabis und Spreewald-Gurken.

Keine Ostalgie-Show. Mehr ein augenzwinkernder Rückblick auf die Kindheit als Pionier, das Älterwerden im Wilden Westen und auf die Absurditäten und Unsinnigkeiten im Alltag. Dazu wird stilecht Pfeffi serviert und über die DDR philosophiert. Diese Lesung ist Volkseigentum!

19.10.2016 – 20:30 Uhr – Salon Hansen – Lüneburg
Vorwärts immer, Rückwärts nimmer – Die ultimative Ossilesung
mit Jörg Schwedler, Andre Bohnwagner & Dominik Bartels

Achtung: Da die Lesung im letzen Jahr ausverkauft war und auch in diesem Jahre der Vorverkauf gut gestartet ist, sollte man den Vorverkauf nutzen: Antiquariat Panorama (Am Sande 42) oder Freiraum Lüneburg (Salzstraße 1)
AK 8,00 € / VVK: 6,00 €

Foto: Sabrina Beyer

Sommerpause in Lüneburg & Impressionen

Kunst & Frevel geht in die Sommerpause. Bis auf zwei Ossi-Lesungen in Braunschweig und Gütersloh, ist die erste Hälfte der Saison abgeschlossen. Wir blicken zurück auf ein wirklich erfolgreiches Halbjahr. Von den acht erfolgreichen Veranstaltungen waren fünf Shows komplett ausverkauft und alle Shows haben echt Spaß gebracht. Hier ein kleiner Rückblick mit Kunst & Frevel und den Comedy Jam in Lüneburg und den Ossi-Lesungen in Aschersleben & Stendal:

Liefka Würdemann & Jörg Schwedler bedanken sich heftigst bei allen Zuschauern und natürlich bei allen Gastautoren (Kunst & Frevel) & Comedians (Comedy Jam):

Mona Harry, Kersten Flenter, Martin Niemeyer, Armin Sengbusch, Marko Formanek, Andre Kramer, Rainer Wulff, Dominik Bartels, Jasper Diedrichsen, Anselm Neft, David Friedrich, Thomas P. Langkau, Lennart Hamann, Jan Turner.

Auch die Ultimative Ossi-Lesung (Dominik Bartels, André Bohnwagner & Jörg Schwedler) bedankt sich bei allen Zuschauern, Veranstaltern und Helfern.

Wir sehen uns im September. Habt einen schönen Sommer!

13.02.2016 – Die ultimative Ossi-Lesung in Stendal

Die Ossi-Lesung in Stendal

Am 13.02. gastiert die ultimative Ossi-Lesung mit Dominik Bartels, Andre Bohnwagner und Jörg Schwedler im Kaffeekult in Stendal.

Poetry Slam trifft Arbeiter- und Bauernstaat! Die Literatur-Aktivisten Dominik Bartels, Andre Bohnwagner und der gebürtige Altmärker Jörg Schwedler lesen satirische Geschichten über das Leben in der DDR und während der Wende. Die ostdeutschen Autoren verwandeln dabei jeden Veranstaltungsort in den VEB Literaturbetrieb, das Kombinat für Wortkunst oder in die LPG Satire. Keine Ostalgie-Show – mehr ein augenzwinkernder Rückblick auf die Kindheit als Pionier, das Älterwerden im Wilden Westen und auf die Absurditäten und Unsinnigkeiten im sozialistischen Alltag. Dazu wird stilecht Pfeffi serviert und über die DDR philosophiert.

Nach erfolgreichen Lesungen in Hamburg, Lüneburg, Hannover, Bansin und bei den Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum des Mauerfalls in Helmstedt, nutzt “Vorwärts immer – Rückwärts nimmer! – Die Ultimative Ossi-Lesung” weiterhin die Reisefreiheit.

Diese Lesung ist Volkseigentum!

EINLASS / BEGINN: 19:00 Uhr / 20:00 Uhr
EINTRITT: VVK: 7,- Euro / AK: 9,- Euro /
ORT & VVK: Kaffeekult, Markt
www.kaffeekult-frank.de

12.02.2016 – Die ultimative Ossi-Lesung kommt nach Aschersleben

Ossilesung Aschersleben

Am 12.02. gastiert die ultimative Ossi-Lesung mit Dominik Bartels, Andre Bohnwagner und Jörg Schwedler in der Kreisbibliothek Aschersleben.

Die Literatur-Aktivisten Dominik Bartels, Andre Bohnwagner und Jörg Schwedler lesen satirische Geschichten über das Leben im ehemaligen Arbeiter- und Bauernstaat. Dabei verwandeln die ostdeutschen Autoren jeden Veranstaltungsort in den VEB Literaturbetrieb, das Kombinat für Wortkunst oder in die LPG Satire. Sie zeigen, dass die DDR mehr zu bieten hatte als Broiler, Trabis und Spreewaldgurken. Keine Ostalgie-Show. Mehr ein augenzwinkernder Rückblick auf die Kindheit als Pionier, das Älterwerden im Wilden Westen und auf die Absurditäten und Unsinnigkeiten im sozialistischen Alltag. Dazu wird stilecht Pfeffi serviert und über die DDR philosophiert.

Nach erfolgreichen Lesungen in Hamburg, Lüneburg, Hannover, Bansin und bei den Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum des Mauerfalls in Helmstedt, nutzt “Die Ultimative Ossi-Lesung” weiterhin die Reisefreiheit.

Diese Lesung ist Volkseigentum!

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Kreisbibliothek Aschersleben. Tickets gibt es direkt in der Kreisbibliothek oder telefonisch unter: 03473-3487.

EINLASS / BEGINN: 19:00 Uhr / 20:00 Uhr
EINTRITT: VVK: 7,- Euro / AK: 7,- Euro /
ORT: Kreisbibliothek Aschersleben, Breite Straße 22

Die Ultimative Ossi-Lesung gastiert am 29.10. in Hannover

Ossilesung1

Nach erfolgreichen Lesungen in Hamburg und bei den Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum des Mauerfalls in Helmstedt, auf der Insel Usedom und in Lüneburg nutzt “Die Ultimative Ossi-Lesung” weiterhin die Reisefreiheit. Am 29.10. geht es in das Kulturzentrum FAUST nach Hannover. Dominik Bartels, Andre Bohnwagner und Jörg Schwedler lesen wieder satirische Geschichten über das Leben im ehemaligen Arbeiter- und Bauernstaat.

Diese Lesung ist Volkseigentum! Kommt vorbei! –> Infos & Tickets

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Macht Worte! – der hannoversche Poetry Slam

DATUM / EINLASS / BEGINN: 29.10.2015 / 19:00 Uhr / 20:00 Uhr
EINTRITT: VVK: 7,- Euro / AK: 9,- Euro / ermäßigt: 7,- Euro

Interview mit einer Lesung

Von Schmuggelrouten und fragwürdige Jogginghosen – Am 20.05.2016 findet „Vorwärts immer – Die ultimative Ossilesung“ im Lüneburger „Salon Hansen“ statt. Der Vorverkauf brummt auch in Lüneburg und wie es scheint, können weder Ochs noch Esel diese satirische Aufarbeitung aufhalten. Wir haben die drei Autoren darum zum Interview gebeten.

Der Vorverkauf brummt.

Foto: Mandy Knuth

(N)ostalgie, Slampoetry, Lesebühne? Was erwartet uns am 20.05.2015 in Lüneburg?
André Bohnwagner:
Ein ungefilterter Einblick in das Leben vor und auch nach 1989, da es bei den ersten Schritten im goldenen Westen nicht an skurrilen Momenten mangelte.
Jörg Schwedler: Viel Lachen & Keine Ostalgie-Show. Bei mir z.B. geht’s um die Kindheit im Osten und um den Umgang mit der neuerworbenen Reisefreiheit.
Dominik Bartels: Wir verklären den real sozialistischen Alltag wirklich nicht. Es ist eine satirische Aufarbeitung dessen, was man früher das staatlich organisierte Leben nannte.

Die Lesung lief bereits an verschiedenen Orten, meistens im Westen Deutschlands und fast immer ausverkauft. Warum?
Dominik Bartels:
Das liegt vor allem an der guten Mischung. Wir haben einen ehemaligen Jungpionier, einen Ex-Thälmannpionier und einen Alt-FDJler auf der Bühne. Das Publikum bekommt deshalb sehr viele unterschiedliche Sichtweisen auf die Ereignisse und Kuriositäten in der DDR geboten
André Bohnwagner:
Für viele bietet sich die Möglichkeit, Geschichten über die DDR und die Eindrücke der Wende aus erster Hand zu hören. Und die Neugier ist eindeutig da. Ungefähr nach dem Motto: was sie schon immer über die DDR wissen wollten, sich aber nie zu fragen trauten.
Jörg Schwedler: Zum einen scheint unsere Sichtweise auf das ganze Thema einen Nerv zu treffen. Zum anderen versammeln sich da ja auch circa 30 Jahre Slampoetry und Lesebühne auf der Bühne.

Was haben Sie mit Ihrem Begrüßungsgeld angestellt?
Jörg Schwedler: Das erste was ich von Westdeutschland gesehen habe, war Uelzen. Das muss man auch erst mal verkraften. Dort habe ich meinen ersten und einzigen Walkman gekauft.
Dominik Bartels: Ich habe mir abgefahrene Knöchelturnschuhe und eine äußerst fragwürdige Jogginghose gekauft. Mit neonfarbenen Applikationen. Ich sah aus … nee, das kann man nicht beschreiben.
André Bohnwagner: Ich habe mir ein Goldgräber-Set von Playmobil gekauft. Mich hatte der Kapitalismus und die Aussicht auf schnellen Reichtum anscheinend sofort in seinen Bann gezogen.

Herr Bohnwagner, Ihre Familie hat die DDR bereits vor dem Mauerfall verlassen. Ist der Staat letztendlich darum zusammengebrochen?
André Bohnwagner: Daran besteht für mich absolut kein Zweifel. Da jedoch kaum jemand ein Telefon hatte, brauchte die Mund-zu-Mund-Propaganda eben etwas Zeit, bis die Nachricht über unsere Ausreise überall in der DDR bekannt war und auch Andere zum „Rübermachen“ motiviert hat.

Was würden Sie jetzt wohl tun, wenn die Mauer vor 26 Jahren nicht gefallen wäre?
André Bohnwagner: Da ich kurz vor der polnischen Grenze aufgewachsen bin, hätte ich wahrscheinlich eine Schmuggelroute etabliert. Bleibt nur die Frage, was sich gelohnt hätte, aus der DDR nach Polen oder umgekehrt zu schmuggeln.
Dominik Bartels: Ich wäre der erste Arbeitslose der DDR gewesen. Da ich mich weigerte, in der NVA zu dienen, liefen alle meine Bewerbungen ins Leere. Als 1990 die Mauer fiel, hatten alle einen Ausbildungsplatz – nur ich nicht.
Jörg Schwedler: Trecker fahren. Definitiv Trecker fahren.

Vielen Dank!

Vorwärts immer, rückwärts nimmer! – Lüneburg

Nach den ausverkauften Lesungen in Helmstedt und auf Usedom kommt die ultimative Ossilesung nun Lüneburg an die Reihe. Die Literatur-Aktivisten Dominik Bartels, André Bohnwagner und Jörg Schwedler lesen satirische Geschichten über das Leben im ehemaligen Arbeiter- und Bauernstaat. Keine Ostalgie-Show. Mehr ein augenzwinkernder Rückblick auf die Kindheit als Pionier, das Älterwerden im wilden Westen und auf die Absurditäten und Unsinnigkeiten im Alltag. Dazu wird stilecht Pfeffi serviert und über die DDR philosophiert.

 Die Ossi-Lesung 2015

Autoren:
Dominik Bartels – Helmstedt – http://lesungen.info/dominik-bartels/
André Bohnwagner – Hamburg – http://lesungen.info/andre-bohnwagner/
Jörg Schwedler – Lüneburg – http://lesungen.info/joerg-schwedler/

„Was dem einen die verhasste Sportstunde, war dem anderen der ungeliebte Schulgartenunterricht oder der fragwürdige Wehrunterricht. Zum Lachen komisch waren die Texte allesamt“ – Ostseezeitung

Vorwärts immer, rückwärts nimmer!
mit Dominik Bartels, André Bohnwagner & Jörg Schwedler
20.05.2015 | Einlass: 19:30 Uhr| Salon Hansen | Lüneburg
VVK: Antiquariat Panorama, Am Sande 42 / Ecke Am Berg

Vorwärts immer, rückwärts nimmer! – Die ultimative Ossi-Lesung

ossilesung-helmstedtDie LÄNGS-Autoren sind sehr umtriebig. Schwedler war zum Beispiel im Rahmen der Feierlichkeiten zum 25jährigem Jubiläum des Mauerfalls bei „Vorwärts immer, rückwärts nimmer! Die ultimative Ossilesung“ in Helmstedt dabei. Diese Wander-Lesung wird nun ihre Reisefreiheit nutzen und 2015 an unterschiedlichen Orten laufen. Zum Beispiel am 10.04.2015 im Seebad Heringsdorf auf der wunderschönen Insel Usedom!

Aber was ist eigentlich eine Ossilesung?

Die Literatur-Aktivisten Dominik Bartels, Jörg Schwedler und André Bohnwagner lesen satirische Geschichten über das Leben im ehemaligen Arbeiter- und Bauernstaat. Die drei Autoren verwandeln jeden Veranstaltungsort in den VEB Literaturbetrieb, das Kombinat für Wortkunst oder in die GPG Satire. Die drei ostdeutschen Autoren zeigen, dass die DDR mehr zu bieten hatte als Broiler, Trabis und Spreewaldgurken.

Diese Lesung ist keine Ostalgie-Show. Mehr ein augenzwinkernder Rückblick auf die Kindheit als Pionier, das Älterwerden im wilden Westen und auf die Absurditäten und Unsinnigkeiten im Alltag. Dazu wird stilecht Pfeffi serviert und über die DDR philosophiert.

Diese Lesung ist Volkseigentum! Vielleicht auch bald in deiner Stadt? – Kontakt