Dominik Bartels

Dominik Bartels

Dominik Bartels wurde im Dezember 1973 in den real existierenden Sozialismus hineingeboren. Da er im Osten Mecklenburgs aufwuchs, glaubte er über Jahre hinweg, dass die von der Staatsführung der DDR verteufelten kapitalistischen Erzfeinde die Polen seien. Bereits im Alter von 17 Jahren, verließ er das elterliche Haus. Es folgte eine einjährige Odyssee mit allerlei Jobs und verschiedenen Aufenthaltsorten. In dieser Zeit lebte er auch für einige Monate im nordirischen Derry.

Mit über 1.000 Auftritten auf Lesebühnen, bei Poetry Slams und Einzellesungen gehört er zu den Schwergewichten der Live-Literatur. Seit 2007 veranstaltet Bartels den Street Poetry Abend in Helmstedt, die größte regelmäßige Liveliteraturveranstaltung der Region. Im Juni 2011 gewann er den Web-Slam des Kultursenders ARTE. Bei den deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam in Dresden, erreichte er 2014 das Halbfinale der besten 30 Slam-Poeten. Bartels in Mitglied der ultimativen Ossilesung.

Micha ElGoehre schrieb mal über Bartels:
„Manche machen witzige Texte. Manche machen gewitzte Texte. Und manche machen kluge Texte. Dominik Bartels macht witzige, gewitzte, kluge Texte. Er ist die literarische eierlegende Wollmilchsau. Und er hat sehr schöne Lachfältchen.“

Kunst & Frevel – Die Jubiläumsshow – 7 Jahre Lesung, Comedy & Slampoetry
mit Wehwalt Koslovsky, Sebastian Hahn, Dominik Bartels & Jörg Schwedler
Wann: Samstag der 28.01.2017, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Wo: Salon Hansen
VVK/AK: 8,00 Euro / 10,00 Euro
VVK: Antiquariat Panorama, Am Sande 42 / Ecke Am Berge

web: www.dominik-bartels.de
foto: joerg schwedler

Neben zahlreichen Anthologien gibt es von Dominik Bartels folgende Bücher:
Blättersammlung (ISBN: 978-3-941552-29-6)
Black Taxi (ISBN: 978-3-941552-07-4)
Bruderkuss (ISBN: 978-3-941552-00-5)